Pro Baum

Home
Nach oben

Gästebuch


 


Impressum
 

 

Chronologie der Ereignisse:

bullet Fällaktion in der Dölauer Heide
HalleForum vom [07.04.2010]
bulletDölauer Heide: Stadt holzt wieder ab
HalleForum vom [02.11.2009]
bulletScharnhorststraße, aktueller Stand vom 18.09.2009 //
Auf beiden Straßenseiten wurden mehrere Bäume markiert, bzw. wurden bereits mehrere Bäume gefällt. Die Maßnahmen stehen vermutlich im Zusammenhang mit den in der 72. und 89. Baumschau festgestellten Schäden.
[18.09.2009]
bulletPlatanen verlieren ihre Rinde, Heideallee,
MZ vom [25.07.2009]
bullet89. BaumschauHeide-Süd, Gneisenaustraße, Yorkstraße
[25.06.2009]
bulletDölauer Heide im neuen Licht
MZ vom [27.04.2009]
bulletAm Montag, den 24.11.2008 fand das 44. Treffen der Initiative „Pro Baum“ statt.
Themenschwerpunkte waren u.a. die massiven Fällarbeiten in Heide-Süd und in Halle-Trotha.
bullet Heide-Süd, Wilhelm-Schrader-Straße aktueller Stand vom 24.10.2008
( PDF / 243 kB )
bullet 74. Baumschau, Kastanienplatz, Heide-Süd, B-Plan 32.2
[23.10.2008]
bulletInitiative Pro Baum führte Protestexkursion in Heide-Süd durch
[08.10.2008]
bullet72. Baumschau, Heide-Süd, Gneisenaustraße und Scharnhorststraße 
[26.09.2008]
bulletBürger in Heide-Süd stoppen den Kahlschlag. Meldung in MZ
[20.09.2008]
bullet69. Baumschau, Heide-Süd, B-Plan 32.2 
[24.07.2008]
bullet49. Baumschau, Heide-Süd, Uni-Campus  
[29.02.2008]
bullet20. Baumschau, Heide-Süd, Gebiet des Bebauungsplans Nr. 32.2 
[23.01.2007]
bullet15. Baumschau,  Heideallee  
[05.10.2006]
bullet14. Baumschau, Heideallee
[11.09.2006]
bullet5. Baumschau,  Heideallee
[17.11.2005]
bullet3. Baumschau,   Universitätscampus Heide-Süd
[12.10.2005]

 

Initiative Pro Baum führte Protestexkursion in Heide-Süd durch (08.Oktober 2008)
Link: Pflaster-Info-Agentur

 Wie geplant führte die Initiative „Pro Baum“ am 08.10.2008 eine Protestexkursion in die Wilhelm-Schrader-Straße in Heide-Süd durch. Daran nahmen mehrere Anwohner sowie Mitglieder und Freunde der Initiative „Pro Baum“ teil. Im Rahmen der Protestexkursion bekräftigten die Teilnehmer ihr Unverständnis über die zahlreichen Fällungen von weitgehend bis vollständig gesunden Bäumen in der Wilhelm-Schrader-Straße auf. Darüber hinaus stellten sie fest, dass im Zuge der angedachten und der bereits stattfindenden Baumaßnahmen noch weitere Bäume und Sträucher von Fällung und Beschädigung bedroht sind. Neben einzelnen größeren Bäumen sind auch Sukzessionsflächen von diesen Maßnahmen bedroht.
Angesichts der ökologischen, landschaftlichen und städtebaulichen Bedeutung eines umfassenden, arten- und strukturreichen Gehölzbestandes waren sich die Teilnehmer der Exkursion einig, dass jegliche Vorbereitungen und Umsetzung von Fäll- und Rodungsarbeiten sofort zu stoppen und die Baumaßnahmen dem anzupassen sind. In dem Zusammenhang sowie im Blickpunkt einer möglichen Sanierung der Gebäude am Nordwestrand der Wilhelm-Schrader-Straße und des angrenzenden Uni-Campus sehen die Exkursionsteilnehmer dringenden und unverzüglichen breiten Diskussionsbedarf in Sachen Baumaßnahmen und den damit zu verbindenden Gehölzschutz.
Daher fordern die Exkursionsteilnehmer die Fraktionen des Stadtrates, die Oberbürgermeisterin sowie die Stadtverwaltung auf, ihre Verantwortung in Sachen Umwelt und Naturschutz sowie Entwicklung und Erhalt eines gesunden und attraktiven Wohnumfeldes die Bedenken der Anwohner und der Mitglieder und Freunde der Initiative „Pro Baum“ ernstzunehmen. Dazu zählen neben den sofortigen Fäll- und Rodungsstopp die Aufnahme eines ernsthaften und fachlich-fundierten Dialogs, um den ebengenannten Bedingungen sowie einer umfassenden demokratischen Meinungs- und Entscheidungsfindung Rechnung zu tragen.

Die Initiative „Pro Baum“ möchte dazu eine Arbeitsgruppe Heide-Süd bilden, wozu alle Interessenten und Verantwortlichen recht herzlich eingeladen sind, in ihr mitzuarbeiten. Vorstellbar ist auch beispielsweise eine enge Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Dölauer Heide/Lintbusch des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA).

  Wer Interesse hat an der Arbeitsgruppe Heide-Süd der Initiative „Pro Baum“ mitzuwirken, wende sich bitte an folgende Anschrift:
 

Initiative „Pro Baum“

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V.
Große Klausstraße 11, 06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345/200 27 46; Fax.: 01805/684 308 363

Internet: http://www.aha-halle.de,
E-Mail: aha_halle@yahoo.de

Halle (Saale), den 09.10.2008 Andreas Liste

vorsitzendes Mitglied des Sprecherrates

Home | Bürgerinitiative | Termine | Themen | Links | Übersicht | Kontakt  
 
Stand: 10. Juni 2013.